Ehwiesmühle - Ehwiesmuehle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bild des Gasthauses

Der Weiler Ehwiesmühle liegt rund acht Kilometer südöstlich von Bad Grönenbach und etwa vier Kilometer südlich von Wolfertschwenden, auf einer Höhe von 735 m ü. NN. In der Nähe der Ehwiesmühle befindet sich das Quellgebiet des Mühlbaches. Das Seitental der Iller beginnt am Falkenberg 650 m ü. N.N. und steigt sanft an. Am Ende einer asphaltierten Straße befindet sich der Weiler mit fünf Anwesen, darunter einem Gasthaus. Das Gebiet um das Tal durchziehen weitläufige Wanderwege, voralpenländische Fels- und Nagelfluhwände kennzeichnen die Gegend. Es ist Ausflugs- und Naherholungsgebiet.

Die Ehwiesmühle war ehemals die Herrschaftsmühle des Schlosses Falken bei Ittelsburg und wurde schon 1505 erwähnt.

  • Ruhige idyllische Lage im Wald

  • Gemütliches Nebenzimmer mit urigem Kachelofen für bis zu 35 Personen

  • Selbst gebackene Kuchen und Torten

  • Rustikale Brotzeiten

  • Frisch geräucherte Forellen

  • jeden Mittwoch ab 17:00h ofengebackener Leberkäs

  • neu auf der Speisekarte - pikante Tellersulz

  • Hausgemachte Wurstwaren aus eigener Herstellung (auch zum Mitnehmen)

Bachlauf neben dem Gasthaus
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü